Die doppelte Geburt des Mercateum

2004-2005 entstand, finanziert von der Bayerischen Staatskanzlei und der Stadt Königsbrunn, das von Dr. Dr. Knabe konzipierte Fernhandelsmuseum zunächst als mobiles Gebäude gegenüber der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Am 10. Oktober 2005 wurde der Historische Globus nach einem Festakt in der Staatskanzlei anlässlich der 500jährigen deutsch-indischen Handelsbeziehungen vom Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Edmund Stoiber, dem indischen Generalkonsul J.S. Mukul und dem indischen Staatsminister für Handel und Industrie E.V.K.S. Elagovan eingeweiht.

Eröffnung des Mercateums in Königsbrunn

2008 folgte unter dem (v.r.n.l.) 1. Bürgermeister Ludwig Fröhlich, dem Bayerischen Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten Dr. Markus Söder, dem indischen Generalkonsul Mukul und Dr. Dr. Wolfgang Knabe die zweite Eröffnung am endgültigen Standplatz – im neuen Zentrum der Stadt Königsbrunn. Auch die indische Presse berichtete darüber.